Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ÖFB startet eigenen Internet-TV-Sender

Ab sofort ist der Internet-TV-Sender verfügbar.
Ab sofort ist der Internet-TV-Sender verfügbar. ©APA/HANS PUNZ
Ab sofort ist der ÖFB mit einem eigenen Internet-TV-Sender am Start. Nach einmaliger Registrierung ist der Zugang kostenlos.

Der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) ist ab sofort mit einem eigenen Online-TV-Sender vertreten. ÖFB TV (oefb.tv) will nicht nur mit Live-Spielen u.a. des ÖFB-Cups, der Frauen-Bundesliga und von Nachwuchs-Länderspielen punkten, sondern auch mit exklusivem Video-Content aus den Camps der Nationalteams. Der Zugang ist nach einmaliger Registrierung kostenlos, teilte der ÖFB am Montag mit.

ÖFB-TV-Sender: Live- und On-Demand-Programm

"Der Launch von ÖFB TV ist der finale Schritt eines dreistufigen Prozesses im Online-Auftritt des ÖFB, der uns seit einigen Jahren intensiv begleitet hat", erklärte Bernhard Neuhold, Geschäftsführer der ÖFB Wirtschaftsbetriebe GmbH. Für die technische Umsetzung zeichnet das englische Unternehmen StreamAMG verantwortlich, das auch die Videoplattformen von zahlreichen Top-Clubs wie Liverpool und dem FC Barcelona umgesetzt hat.

Erster Live-Programmpunkt von ÖFB TV wird die Kaderbekanntgabe von Teamchef Franco Foda am Dienstag ab 11.30 Uhr sein. Am kommenden Wochenende folgt die Feuertaufe, wenn 25 Partien des ÖFB-Cups live übertragen werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • ÖFB startet eigenen Internet-TV-Sender
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen