ÖBB: Strecke durchs Ennstal bis Ende September gesperrt

Die ÖBB sperrt die Strecke zwischen Bischofshofen und Stainach-Irdning im Ennstal auf Grund von Bauarbeiten bis Ende September.
Die ÖBB sperrt die Strecke zwischen Bischofshofen und Stainach-Irdning im Ennstal auf Grund von Bauarbeiten bis Ende September. ©APA/HANS PUNZ
Die Bahnstrecke der ÖBB durch das Ennstal zwischen Bischofshofen und Stainach-Irdning wird vom 9. bis 30. September komplett gesperrt. Der Grund sind umfangreiche Baustellen an mehreren stellen.

Auf der eingleisigen ÖBB-Strecke im Ennstal zwischen Bischofshofen und Stainach-Irdning wird vom 9. bis 30. September umfangreich gearbeitet. Da es mehrere Baustellen gleichzeitig gibt, wird die Strecke in diesem Zeitraum komplett gesperrt. Wie die ÖBB am Montag informierten, werden abschnittweise Schienen neu verlegt, das Gleisbett verdichtet, Teile von Weichen getauscht und Brücken und Entwässerungsdurchlässe erneuert. Für Nah- und Fernverkehrszüge wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Streckensperre: Fahrgäste müssen mit Verzögerungen rechnen

Bei Intercity- und Eurocity-Zügen von Salzburg nach Graz müssen Fahrgäste aufgrund des Schienenersatzverkehrs mit einer um 25 Minuten späteren Ankunft in Graz rechnen. Die Direktzüge ab Graz nach Salzburg haben demgegenüber eine um 25 Minuten vorverlegte Abfahrtszeit. Zwischen den Bahnhöfen Bischofshofen und Stainach-Irdning gilt ein Sonderfahrplan mit teilweise bis zu 30 Minuten früheren Abfahrts- und späteren Ankunftszeiten.

Weitere Informationen zu der ÖBB-Streckensperre.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • ÖBB: Strecke durchs Ennstal bis Ende September gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen