ÖBB-Fahrplan bleibt im Lockdown aufrecht

Der ÖBB-Fahrplan bleibt trotz Lockdown aufrecht.
Der ÖBB-Fahrplan bleibt trotz Lockdown aufrecht. ©APA/ROBERT JAEGER
Die ÖBB betonte am Freitag, dass der Fahrplan auch im neuerlichen Corona-Lockdown aufrecht erhalten bleibt. Die Bundesbahnen wollen "eine sichere Mobilität für Menschen, die unterwegs sein müssen" garantieren.

Die Bundesbahnen garantieren "eine sichere Mobilität für Menschen, die unterwegs sein müssen". Auch der (internationale) Gütertransport werde "selbstverständlich am Laufen gehalten".

ÖBB-Fahrplan bleibt auch im Corona-Lockdown aufrecht

"Insgesamt sind täglich über 1.000 Reinigungskräfte an Bahnhöfen und in Zügen für die Oberflächenreinigung im Einsatz. Mehr als 100.000 Reinigungen finden pro Monat statt. Österreichweit kümmern sich über 800 Zugbegleiterinnen und Zugbegleiter sowie Service- und Kontrollteams und 500 Security-Mitarbeiter um die Einhaltung der Maßnahmen. Eindeutige Studien belegen, dass das Tragen von FFP2-Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln dazu beiträgt, dass Bahn- und Busfahren kein erhöhtes Ansteckungsrisiko bringt", so Bahnchef Andreas Matthä am Freitag in einer Aussendung.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • ÖBB-Fahrplan bleibt im Lockdown aufrecht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen