Oberleitungsschaden der ÖBB: Keine Schnellbahnen zwischen Meidling und Praterstern

Die Schnellbahn zwischen Wien-Mitte und Meidling steht: Oberleitungsschaden
Die Schnellbahn zwischen Wien-Mitte und Meidling steht: Oberleitungsschaden ©BMVIT
Wegen eines Schadens an der Oberleitung am Dienstagmittag wurde der S-Bahn-Betrieb zwischen den Stationen Meidling und Praterstern eingestellt. Die ÖBB gehen davon aus, dass der reguläre Betrieb erst gegen 18 Uhr wieder aufgenommen werden kann.

Eine gerissene Oberleitung im Bereich des Bahnhofs Wien-Mitte ist der Grund für die Unterbrechung auf der S-Bahn-Stammstrecke. Zwischen den Stationen Meidling und Praterstern verkehren derzeit keine Schnellbahnen, die Reparaturarbeiten sind im Gange.

Schienenersatzverkehr für Schnellbahn eingerichtet

Regionalzüge bis/ab Wien Meidling. S-Bahnzüge fahren teilweise bis/ab Wien Südbahnhof. S-Bahnen Richtung Flughafen Wien/Wolfsthal verkehren ab/bis Wien St.Marx. Zwischen Wien Mitte (Haltestelle Invalidenstrasse/Marxergasse) und Flughafen Wien ist ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen eingerichtet. Die ÖBB-Fahrausweise werden während der Streckensperre auf den Strecken der Wiener Linien anerkannt.

Das ÖBB-Call-Center informiert über individuelle Ausweichmöglichkeiten unter der Telefonnummer 05/ 1717.

Fahrgäste mussten nach Oberleitungsschaden evakuiert werden

Der Vorfall ereignete sich gegen 12.10 Uhr am Dienstagmittag. Betroffen war die S-Bahngarnitur Wolkersdorf-Hütteldorf, die auf der Strecke liegenblieb und evakuiert werden musste. Die Bahnstrecke zwischen Praterstern und Südbahnhof war bis auf weiteres unterbrochen. Warum die Leitung riss, war zunächst unklar.Die Fahrgäste mussten in dem Zug warten, bis geklärt war, ob die Evakuierung gefahrlos möglich war. Dann wurden die Passagiere, begleitet von ÖBB-Mitarbeitern, zum Bahnhof Wien-Mitte zurückgebracht.
(APA/ Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Oberleitungsschaden der ÖBB: Keine Schnellbahnen zwischen Meidling und Praterstern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen