NZ: Strafe zahlen oder Ferrari weg

Ein Verkehrssünder in Neuseeland könnte wegen ein paar Strafzetteln seinen Ferrari verlieren. Die Behörden konfiszierten das Fahrzeug, weil der Mann Anzeigen über 1.350 Euro nicht bezahlt hat.

Der Fahrer habe sieben Tage Zeit, das Geld zu zahlen, andernfalls werde der Ferrari 575 Maranello, Jahrgang 1999, zwangsverkauft.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • NZ: Strafe zahlen oder Ferrari weg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen