NVP distanzierte sich von Handlungen eines Ex-Jugendfunktionärs

Die Nationale Volkspartei (NVP) hat in einer Aussendung am Freitag jeden Zusammenhang von NVP-Treffen im Raum Wiener Neustadt mit Handlungen im Sinne der Wiederbetätigung nach dem NS-Verbotsgesetz dezidiert zurückgewiesen.
Vier Jahre Haft wegen Wiederbetätigung

Deshalb und wegen Sachbeschädigung war ein 21-jähriger ehemaliger NVP-Jugendfunktionär am Mittwoch am Landesgericht Wiener Neustadt zu vier Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden.

In dem Verfahren waren dem 21-Jährigen und teilweise einem 38-jährigen Zweitangeklagten u.a. “Sieg-Heil”-Rufe und das Absingen von SS-Liedern in und vor Lokalen vorgeworfen worden. “Keine einzige dieser hier erwähnten Handlungen fand bei einem NVP-Treffen statt”, betonte die NVP.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • NVP distanzierte sich von Handlungen eines Ex-Jugendfunktionärs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen