AA

Notwendiger Ausbau im Schnabelholz

Nach intensiven Abwägungen haben sich die Gemeinde Altach, der Bundesligaverein SCR Altach und das Land Vorarlberg über einen Ausbau des Stadions Schnabelholz geeinigt. Im Südtribünenbereich ist eine Investition von ca. 1,5 Millionen Euro vorgesehen, die von den drei Partnern zu gleichen Teilen finanziert wird. Diese Verbesserung ist notwendig, damit brauchbare Bedingungen für Zuschauer, Sicherheit und das Klubmanagement geboten werden können, so Sportlandesrat Siegi Stemer, Bürgermeister Gottfried Brändle und Vereinspräsident Werner Gunz heute, Montag, vor Journalisten.

Die größten Defizite weist das Schnabelholz derzeit beim südlichen Eingangsbereich auf. Mit einem massiven Unterbau sollen dort WC-Anlagen, Lager- und Büroräume sowie Einrichtungen für das Ticketing und ein verbessertes Zutrittssystem entstehen. Zu dem sind ca. 1800 Sitzplätze mit Überdachung vorgesehen. Parallel zur Einigung von Land, Gemeinde und Verein wurden bei der Bundesliga Vorstöße unternommen, in einigen Teilen übertriebenen Ligaauflagen im Schnabelholz zu reduzieren. Die ursprünglichen Auflagen hätten laut Stemer Investitionen von etwa drei Millionen Euro bedeutet. Der Umbau der Südtribüne soll nächsten Sommer über die Bühne gehen.

Darüber hinaus geht die Machbarkeitsstudie für eine Landesarena durch ein externes Raumplanungsbüro unter ständiger Einbindung eines Projektteams in Bearbeitung. Vermutlich in einem halben Jahr werde man wissen, ob eine Chance zur Realisierung besteht, sagte LR Stemer. Auch bei optimalem Verlauf wäre die angestrebte Top-Spielstätte frühestens in den Jahren 2009/2010 verfügbar sein.

Auch Bgm. Brändle und SCRA-Präsident Gunz begrüßten die Einigung in Sachen Schnabelholz. Für Brändle ist diese Lösung “ein Vernunftpaket, das dem heimischen Fußball und im konkreten dem SCRA eine gute Ausgangsbasis für den erfolgreichen Bestand als Verein sichert”. Gunz betonte, dass der Verein “mit den bisherigen Rahmenbedingungen nicht in der Lage gewesen wäre, längerfristig Fußball auf dem heutigen Niveau zu bieten.” Auch bezüglich eines möglichen Landesstadions bleibe der SCR Altach weiter offen.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0164 2006-12-11/13:31

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Notwendiger Ausbau im Schnabelholz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.