Norwegen: Barkeeper muß ins Gefängnis

Ein norwegischer Barkeeper muß ins Gefängnis, weil er einem Lokalbesucher 19 Tequilagläser innerhalb von 90 Minuten verabreicht hatte. Der Gast starb wenige Stunden später. Barkeeper selbst trank nur Wasser.

Weil er einem Gast so viel Alkohol serviert hat, dass dieser ins Koma fiel und starb, muss ein Barkeeper aus Norwegen ein halbes Jahr ins Gefängnis. Der 32-Jährige hatte den Lokalbesucher im Mai vergangenen Jahres zum Kampftrinken aufgefordert und innerhalb von 90 Minuten 19 Gläser Tequila vorgesetzt.

Er selbst habe aber nur Wasser getrunken, erklärte das Gericht in Hokksund am Mittwoch. Der 34-jährige Gast verlor das Bewusstsein und starb drei Tage später. Nach seiner Haftstrafe darf der Barkeeper fünf Jahre lang keinen Alkohol ausschenken.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Norwegen: Barkeeper muß ins Gefängnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen