Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nordost-Umfahrung: Wiener dagegen

Symbolbild
Symbolbild
Die geplante Wiener Nordost-Umfahrung (S1) samt unterirdischer Querung der Lobau stößt nach Angaben der Umweltschutzorganisation Global 2000 auf Ablehnung in der Bevölkerung der Bundeshauptstadt.

Eine repräsentative Umfrage des ISMA-Instituts habe ergeben, dass 63 Prozent der befragten gegen den Bau der „Lobau-Autobahn“ seien, wenn das geschützte Augebiet dabei gefährdet würde und die Auszeichnung als Nationalpark verlieren könnte, so die Umweltschützer am Montag in einer Aussendung.

Erhalt der Lobau wichtiger als die Schnellstraße

Weiteres Ergebnis der im Dezember durchgeführten Telefonumfrage (Sample: 500 Wiener über 16 Jahren): 77 Prozent halten den Bau der Schnellstraße für “überhaupt nicht wichtig“ bzw. „eher unwichtig“ bzw. erwarten sich keine persönlichen Vorteile davon. Der Erhalt der Lobau sowohl aus ökologischen als auch aus Naherholungsgründen sei für 89 Prozent der Befragten wichtig.

„Das heißt, die überwältigende Mehrheit der Wiener will und braucht die Lobau-Autobahn nicht“, so Heinz Högelsberger, Verkehrsreferent von GLOBAL 2000. „Angesichts dieser Umfrageergebnisse ist für die österreichische Straßenbaupolitik eine Nachdenkpause längst überfällig.“ Die politischen Entscheidungsträger müssten sich bewusst sein, dass sie mit dem Bau der „Lobau-Autobahn“ gegen den Willen der betroffenen Bevölkerung handeln würden.

Kritik übte er an der möglichen Trassenvariante mit Donauuntertunnelung und äußerer Querung der Lonau. Högelsberger:
„Diese Kombination bedeutet: Zerstörung von vier Hektar Natura 2000-Gebiet in der Mannswörther Au, keine Entlastung der Ostdurchfahrten Eßling und Aspern und des Biberhaufenweges sowie die Förderung eines Speckgürtels nordöstlich von Wien.“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nordost-Umfahrung: Wiener dagegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen