Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nordkorea bestätigt: Sehr ernstes Unglück

Nordkorea hat am Samstag offiziell erklärt, dass es im Bahnhof von Ryongchon nahe der chinesischen Grenze ein „sehr ernstes“ Zugunglück gegeben hat.

Die amtliche Nachrichtenagentur KCNA meldete zwei Tage nach dem Unglück, die Explosion sei durch „Unachtsamkeit“ ausgelöst worden, als mit Sprengstoff beladene Waggons beim Rangieren mit Stromleitungen in Kontakt kamen. Bisherige Ermittlungen hätten ergeben, dass der Schaden „sehr ernst“ sei. Angaben über die Zahl der Opfer enthielt die Meldung nicht.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Nordkorea bestätigt: Sehr ernstes Unglück
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.