AA

NOR: Anschläge auf Botschaften vereitelt

Vier in Norwegen festgenommene Männer sollen nach Medienberichten vom Freitag Anschläge auf die amerikanische und israelische Botschaft in Oslo geplant haben.

Die Betroffenen waren am Dienstag im Zusammenhang mit einem Angriff auf eine Synagoge in Oslo am vergangenen Wochenende verhaftet worden.

Ein Anwalt der Festgenommenen erklärten inzwischen laut dem Sender NRK, dass die Vorwürfe auf terroristische Aktivitäten gegen Botschaften ausgeweitet worden seien.

Den Medienberichten zufolge soll in den Anschlagsplänen auch die Enthauptung der israelischen Botschafterin in Norwegen ins Auge gefasst worden sein. Einer der Verdächtigen soll im Juni in Deutschland wegen möglicher Anschläge auf die Weltmeisterschaft zeitweilig festgenommen worden sein.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • NOR: Anschläge auf Botschaften vereitelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen