NÖ und Wien: Duo soll 131 Fahrräder gestohlen haben

Die Männer verkauften die Fahrräder über einen Hehler in Wien weiter.
Die Männer verkauften die Fahrräder über einen Hehler in Wien weiter. ©dpa
Ein Duo soll in Wien und Niederösterreich 131 Fahrräder gestohlen und damit einen Schaden von rund 80.000 Euro angerichtet haben. Die Männer befinden sich in Haft.

Nicht weniger als 131 Fahrraddiebstähle in Niederösterreich und Wien werden einem Duo angelastet, dem nach etwa einem Jahr das Handwerk gelegt worden ist. Die Männer sind in Haft, ein mutmaßlicher Hehler wurde angezeigt, berichtete die Landespolizeidirektion. Der angerichtete Gesamtschaden soll mehr als 80.000 Euro betragen.

Drei Beschuldigte ausgeforscht

Beamte der Polizeiinspektion Hirtenberg im Bezirk Baden hatten seit April ermittelt. In Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Niederösterreich, dem Bundeskriminalamt und der Polizeiinspektion Berndorf wurden letztlich drei Beschuldigte ausgeforscht. Zwei von ihnen, ein 21- und ein 22-jähriger afghanischer Staatsbürger, sollen von Oktober 2020 bis November dieses Jahres 131 Fahrräder in Wien und südlich der Bundeshauptstadt gestohlen haben.

Fahrräder in Wien verkauft

In den Bezirken Baden und Mödling wurden dem Duo 39 Tatorte zugeordnet. Der dritte Beschuldigte, ein 50-jähriger tadschikischer Staatsbürger mit Wohnsitz Wien, soll die Fahrräder verhehlt haben. Die beiden Afghanen wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • NÖ und Wien: Duo soll 131 Fahrräder gestohlen haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen