NÖ: Trio nach Einbrüchen und Treibstoffdiebstählen in Haft

Das Trio wurde in Rumänien festgenommen und nach Niederösterreich ausgeliefert.
Das Trio wurde in Rumänien festgenommen und nach Niederösterreich ausgeliefert. ©APA/BARBARA GINDL
Nach Einbrüchen und Treibstoffdiebstählen konnte das mutmaßliche Täter-Trio verhaftet werden. Der Schaden beträgt mehr als 23.000 Euro.

Ein Trio sitzt nach Einbrüchen in Wohnhäuser und Treibstoffdiebstählen aus Fahrzeugen in Niederösterreich in Haft. Die per EU-Haftbefehlen gesuchten Männer im Alter von 31, 38 und 52 Jahren wurden in ihrem Heimatland Rumänien festgenommen, nach Österreich ausgeliefert und in die Justizanstalt St. Pölten gebracht, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 23.000 Euro.

Trio festgenommen: Nur 52-Jähriger war geständig

Die Straftaten wurden heuer von 18. Jänner bis 13. April begangen. Aus den Wohnhäusern wurden der Aussendung zufolge vor allem Bargeld, Schmuck und Elektronikgeräte gestohlen - jeweils zweimal gingen die Verdächtigen in Hollabrunn und Sierndorf (Bezirk Korneuburg) ans Werk, in Krumbach (Bezirk Wiener Neustadt-Land) wurde ein Einbruch verübt. Bei den Dieseldiebstählen lagen die Tatorte in Böheimkirchen (Bezirk St. Pölten-Land), in Wienersdorf in Traiskirchen (Bezirk Baden) und in Breitenfurt (Bezirk Mödling).

Ermittler des Landeskriminalamtes forschten die drei Männer aus, die Staatsanwaltschaft St. Pölten erließ Haftbefehle gegen das Trio. Als erster wurde Anfang Juli der 52-Jährige festgenommen, er war geständig. Für den 31-Jährigen klickten im August die Handschellen, für den 38-Jährigen im Oktober. Die beiden Jüngeren waren nicht geständig, teilte die Polizei mit.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: Trio nach Einbrüchen und Treibstoffdiebstählen in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen