NÖ: Teenie liefert sich mit aufgemotztem Moped Verfolgungsjagd mit der Polizei

Der Bursch erhielt Anzeigen wegen 29 Übertretungen.
Der Bursch erhielt Anzeigen wegen 29 Übertretungen. ©bilderbox.com (Sujet)
Ein Jugendlicher flüchtete mit einem Moped im Bezirk Melk mit bis zu 90 km/h vor der Polizei. Die Verfolgungsjagd endete in einem Gebüsch.

Ein Mopedfahrer hat sich in Gottsdorf-Persenbeug (Bezirk Melk) eine mehr als elf Kilometer lange Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der 15-Jährige blieb trotz mehrerer Anhalte-Aufforderungen nicht stehen, berichtete die Exekutive am Montag. Als er schließlich stoppte, versuchte er zu Fuß zu flüchten und versteckte sich in einem Gebüsch. Er wird wegen 29 Übertretungen angezeigt.

Polizei verfolgt 15-jährigen Mopedfahrer in NÖ: Mehrere Anzeigen

Der Mopedlenker war Polizisten am Freitagnachmittag deshalb aufgefallen, weil nicht genau zu erkennen war, ob sich ein Kennzeichen am Fahrzeug befindet. Ein Streifenwagen fuhr dem 15-Jährigen aus dem Bezirk Melk mit eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn nach. Mehrere Male wurde der Lenker mittels Anhaltestab zum Stehenbleiben aufgefordert, so die Polizei in einer Aussendung. Der Bursch setzte seine Tour aber rund 15 Minuten lang fort.

Beim Nachfahren stellten die Beamten fest, dass der Mopedfahrer mit bis zu 90 km/h unterwegs war, die zulässige Bauartgeschwindigkeit beträgt 45 km/h. Von diversen technischen Umbauten am Fahrzeug sei deshalb auszugehen. Wegen der Übertretungen wurden das Kennzeichen und der Zulassungsschein des Mopeds vorläufig abgenommen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: Teenie liefert sich mit aufgemotztem Moped Verfolgungsjagd mit der Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen