NÖ: Mutmaßliche Spritdiebe beschmierten Radarboxen

Die Männer beschmierten zwei Radarboxen.
Die Männer beschmierten zwei Radarboxen. ©LPD NÖ
Zwei mutmaßliche Spritdiebe sollen in Niederösterreich mehrere Radarboxen mit Farbe beschmiert haben. Die Sensoren wurden so unbrauchbar gemacht.

Vorerst unbekannte Täter beschädigten am 10. Februar 2020, in der Zeit von 08:00 – 14:00 Uhr, zwei Radarstationen im Stadtgebiet von St. Pölten, Spratzern und St. Georgen am Steinfeld sowie im Gemeindegebiet von Lilienfeld durch Besprühung mit Lackspray.

Für Treibstoffdiebstahl verantwortlich

Die Ermittler konnten dazu den 29-Jährigen und einen weiteren 29-Jährigen aus dem Bezirk St. Pölten-Land als Beschuldigte ausforschen. Zusätzlich soll das Duo für mehrere Treibstoffdiebstähle von Tankstellen in St. Pölten und im Bezirk Lilienfeld verantwortlich sein.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: Mutmaßliche Spritdiebe beschmierten Radarboxen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen