NÖ: Mitarbeiter ließ mehr als 80 Pakete mitgehen

Die Polizei konnte den 37-Jährigen ausforschen.
Die Polizei konnte den 37-Jährigen ausforschen. ©APA/LUKAS HUTER
Ein Mitarbeiter eines Paketunternehmens in Niederösterreich ließ über Wochen Sendungen mitgehen. Es wurden 126 Gegenstände sichergestellt.

Mehr als 80 Sendungen hat ein Mitarbeiter eines im Bezirk Korneuburg stationierten Paketunternehmens über mehrere Wochen hinweg mitgehen lassen. Der 37-Jährige war nach Polizeiangaben vom Freitag infolge einer Anzeige ausgeforscht worden. An der Wiener Wohnadresse des ungarischen Staatsbürgers wurden 126 Gegenstände mit einem Gesamtwert von rund 10.000 Euro sichergestellt. Bei der Einvernahme war der Beschuldigte geständig.

37-Jähriger ließ Weihnachtsgeschenke mitgehen

Mit den Diebstählen begonnen haben will der 37-Jährige Anfang Dezember des Vorjahres. Smartphones, Musikanlagen, Haushaltsgegenstände, Toilettenartikel und weitere elektronische Geräte, die bei dem Mann gefunden wurden, wären also wohl in vielen Fällen als Weihnachtsgeschenke gedacht gewesen. Der Ungar wird nun angezeigt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: Mitarbeiter ließ mehr als 80 Pakete mitgehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen