NÖ: Flucht vor Polizei endete im Straßengraben

Der 23-Jährige besaß nur einen Probeführerschein.
Der 23-Jährige besaß nur einen Probeführerschein. ©APA/BARBARA GINDL
Ein Raser flüchtete am Sonntagnachmittag in Leopoldsdorf vor der Polizei und landete im Bereich der S1 in einer Böschung. Die beiden Insassen des Autos blieben unverletzt.

Die Flucht vor der Polizei hat für einen Auto-Lenker am Sonntagnachmittag in Leopoldsdorf (Bezirk Bruck a. d. Leitha) im Straßengraben geendet. Der 23-Jährige war zunächst auf der B16 mit 174 km/h anstatt der erlaubten 100 km/h geblitzt und danach von Beamten verfolgt worden. Im Bereich der Auffahrt zur Wiener Außenring Schnellstraße (S1) landete das Kfz dann auf einer Böschung. Der Einheimische und sein 41-jähriger Beifahrer blieben unverletzt.

Der Vorfall wird der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Der Lenker verfügt nur über einen Probeführerschein.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: Flucht vor Polizei endete im Straßengraben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen