NÖ: Betagtes Ehepaar aus brennendem Haus gerettet

Sieben Feuerwehren standen im Einsatz.
Sieben Feuerwehren standen im Einsatz. ©APA/BARBARA GINDL
In Niederösterreich ist am Freitag ein Brand in einer Privatwohnung ausgebrochen. Ein betagtes Ehepaar wurde aus dem Gebäude gerettet und ins Krankenhaus gebracht.

Ein betagtes Ehepaar ist Freitagmittag in Sigmundsherberg (Bezirk Horn) aus einem brennenden Haus gerettet worden. Der Mann und die Frau wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Mitglieder von sieben Feuerwehren waren nach Angaben des Landesverbandes mit den Löscharbeiten beschäftigt. Im Einsatz standen auch mehrere Atemschutztrupps.

Schwiegertochter bemerkte Brand und alarmierte Helfer

Beim betroffenen Gebäude handelt es sich um ein Gasthaus. Die Flammen waren in einer Privatwohnung im ersten Stock des Objekts ausgebrochen. Die Schwiegertochter der Eheleute, die sich im Erdgeschoß aufgehalten hatte, bemerkte den Brand und alarmierte die Helfer.

Weil im ersten Stock starker Rauch herrschte, schaffte es das Paar nicht mehr ins Freie. Gerettet wurde es schließlich mittels Hubkran. Das Feuer hatte sich in der Zwischenzeit bereits auf der Decke der Wohnung ausgebreitet.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: Betagtes Ehepaar aus brennendem Haus gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen