NÖ: Alkolenker liefert sich Verfolgungsjagd auf der Westautobahn

Mit bis zu 220 km/h raste der Mann der Polizei davon.
Mit bis zu 220 km/h raste der Mann der Polizei davon. ©APA (Sujet)
Ein 52-Jähriger hat sich Sonntagnachmittag auf der Westautobahn (A1) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Mann hatte zuvor seine Tankrechnung an der Raststation Steinhäusl in Altlengbach (niederösterreichischer Bezirk St. Pölten) nicht bezahlt, woraufhin er angezeigt wurde. Der Fahrer missachtete die Anhalteversuche der Polizisten, die mit Blaulicht und Folgetonhorn die Verfolgung aufgenommen hatten.

Mit bis zu 220 km/h raste der Lenker in Richtung Linz weiter, dabei überholte er auf der ersten und zweiten Spur und hielt keine Sicherheitsabstände ein. Die Polizei brachte den Serben bei der Autobahnabfahrt Haag (Bezirk Amstetten) zum Anhalten. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Der 52-Jährige verlor seinen Führerschein, das Auto wurde vorläufig sichergestellt. Der Fahrer wurde der Staatsanwaltschaft St. Pölten wegen Diebstahls angezeigt, zudem wurden zahlreiche Verwaltungsanzeigen an den Bezirkshauptmannschaften Melk und Amstetten erstattet.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: Alkolenker liefert sich Verfolgungsjagd auf der Westautobahn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen