NÖ: Alkoholisierter Traktorlenker fuhr nach Unfall weiter

Die schwer verletzte Radfahrerin wurde ins Krankenhaus gebracht.
Die schwer verletzte Radfahrerin wurde ins Krankenhaus gebracht. ©APA/JAKOB GRUBER
Am Mittwoch kam es zu einem Unfall in Niederösterreich. Ein alkoholisierter Traktorlenker erwischte mit dem Heck eine Radfahrerin, fuhr nach dem Unfall jedoch weiter.

Ein alkoholisierter Traktorlenker ist am Mittwochnachmittag in Wolfpassing (Bezirk Scheibbs) nach einem Unfall weitergefahren. Polizeiangaben zufolge war der 50-Jährige mit dem Kfz ins Straßenbankett geraten, ein dabei ausschwenkendes landwirtschaftliches Gerät am Heck der Zugmaschine hatte eine entgegenkommende Radfahrerin getroffen. Die 61-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in das Landesklinikum Amstetten gebracht.

Unterwegs gewesen war die Frau gemeinsam mit ihrem 65 Jahre alten Ehemann. Beide steuerten E-Bikes.

Traktorfahrer wurde nach Unfall ausgeforscht

Der Traktorfahrer wurde rund eine Stunde nach dem Zusammenstoß ausgeforscht. Ein Alkotest ergab 1,3 Promille. Der Mann aus dem Bezirk Scheibbs wird der Staatsanwaltschaft St. Pölten sowie der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: Alkoholisierter Traktorlenker fuhr nach Unfall weiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen