NÖ: 38-jähriger Lkw-Fahrer nach Unfalltod eines Seniors angezeigt

Der 79 Jahre alte Niederösterreicher war im Ampelbereich von einem Lastwagen erfasst worden.
Der 79 Jahre alte Niederösterreicher war im Ampelbereich von einem Lastwagen erfasst worden. ©APA/BARBARA GINDL
Ein 38 Jahre alter Lkw-Fahrer ist nach dem Tod eines 79-Jährigen nach einem Verkehrsunfall angezeigt worden.

Der Senior war nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich vom Dienstag am 3. Dezember in Hagenbrunn (Bezirk Korneuburg) schwer verletzt im Straßenbankett gefunden worden. Zwei Tage später stellte sich wegen eines Hinweises aus der Bevölkerung heraus, dass er bei der Überquerung einer Straße im Ampelbereich von einem Lkw erfasst worden war.

38-Jähriger dürfte Unfall nicht bemerkt haben

Die Auswertung von GPS-Daten in dem ausgeforschten Lastwagen ergaben, dass das Fahrzeug zur passenden Zeit den Unfallort passiert hatte. Der 38-Jährige dürfte laut Exekutive den Unfall nicht bemerkt und darum weitergefahren sein. Der 79 Jahre alte Niederösterreicher starb am 23. Dezember in häuslicher Pflege. Eine Obduktion führte seinen Tod auf die beim Unfall erlittenen Verletzungen zurück.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: 38-jähriger Lkw-Fahrer nach Unfalltod eines Seniors angezeigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen