Noch keine Spur von Salzburger Juwelierräubern

Noch keine Spur gibt es von den beiden unbekannten Tätern, die Montagmittag ein Juweliergeschäft in der Innenstadt von Salzburg ausgeraubt haben.
Bilder der Täter
Bilder vom Tatort
Mehr Bilder vom Juwelier

Die zwei Diebe flüchteten mit hochpreisigen Uhren der Marken “Jaeger LeCoultre”, “Audemars Piguet”, “Zenith”, “Parmigiani”, “Graham” sowie exklusivem Schmuck – mit Diamanten besetzten Ringen, Halsketten, Armbänder und Ohrschmuck sowie Perlketten und Ohrgehängen mit Perlen, in Richtung Salzach-Mozartsteg, meldete die Polizei.

Gegen 12.45 Uhr betraten zwei bisher unbekannte Täter das Juweliergeschäft, in dem sich zwei weibliche Angestellte aufhielten. Unmittelbar nach dem Betreten des Verkaufsraumes zog der größere der Männer eine 15 Zentimeter lange Pistole aus der Innentasche seiner Jacke, repetierte und bedrohte damit die beiden Verkäuferinnen. Während der eine Täter die beiden Opfer in Schach hielt, zerschlug der andere mit einem mitgebrachten Hammer im Geschäftslokal die Glasscheiben sämtlicher Vitrinen und entnahm daraus die wertvollen Preziosen. Nach kurzer Zeit waren sämtliche Vitrinen ausgeräumt. Die Angestellten wurden in den hinteren Raum des Geschäftes eingesperrt.

  • VIENNA.AT
  • Salzburg-News
  • Noch keine Spur von Salzburger Juwelierräubern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen