AA

Noch 25 Länder vollstreckten 2006 die Todesstrafe

Die meisten Länder der Erde haben die Todesstrafe per Gesetz abgeschafft oder wenden sie nicht mehr an. In 25 Staaten wurde sie 2006 jedoch vollzogen. Dabei wurden nach einer Statistik von amnesty international 1591 Gefangene hingerichtet.

Im Jahr zuvor waren es in 22 Ländern 2148 Menschen. Weltweit sitzen derzeit mindestens 19.000 Verurteilte in Todeszellen.

Der Großteil aller Hinrichtungen findet in sechs Ländern statt: in China, dem Iran, Pakistan, dem Irak, dem Sudan und den USA. Für China hat amnesty 1010 Exekutionen im Jahr 2006 belegen können, schätzt die tatsächliche Zahl jedoch auf bis zu 8000; zum Tode verurteilt wurden mindestens 2790 Personen. Auf den Iran entfielen 177 staatliche Tötungen, auf Pakistan 82, den Irak sowie den Sudan mindestens 65. In den USA wurden 53 Menschen hingerichtet.

Die USA sind der einzige Staat auf dem amerikanischen Kontinent, in dem die Todesstrafe noch vollzogen wird, in Europa ist dies Weißrussland. In der Europäischen Union (EU) ist die Todesstrafe als unmenschlich geächtet und wurde gemäß der Europäischen Menschenrechtskonvention abgeschafft.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Noch 25 Länder vollstreckten 2006 die Todesstrafe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen