AA

Nobelpreisträger Eric Kandel wird Ehrenbürger Wiens

Der 78-jährige Nobelpreisträger Eric Kandel wird Ehrenbürger der Stadt Wien. Dies hat der zuständige Gemeinderatsausschuss einstimmig beschlossen. Mit dieser symbolischen Geste zolle die Stadt einer herausragenden Persönlichkeit, die unter unwürdigen Umständen vertrieben wurde, Respekt und Anerkennung.

Wissenschaftsstadtrat Andreas Mailath-Pokorny begründete die Verleihung an den Neurowissenschafter.
“Trotz der nicht wieder gutzumachenden und schmerzvollen Vertreibung aus Wien war und ist sein Wirken vom Gedanken der Verständigung und des Gemeinsamen geprägt”, würdigte auch Vizebürgermeisterin Renate Brauner (S) Kandels Arbeit.
Die Ehrenbürgerschaft wird laut der Wiener Stadtverfassung jenen Menschen verliehen, “die sich um die Republik Österreich oder die Stadt Wien besonders verdient gemacht haben”.

Kandel war am 7. November 1929 in Wien geboren worden, musste mit seiner Familie jedoch 1939 wegen der Verfolgung durch die Nazis aufgrund seiner jüdischen Herkunft in die USA emigrieren. Nach dem Studium der Geschichte und Literatur wandte sich der junge Wissenschafter der Medizin zu und wurde 1974 Professor an der Columbia University in New York.

Seine darauffolgende Erforschung des Nervensystem und Gehirns mündete unter anderem in der Entdeckung eines Proteins, das eine Schlüsselrolle beim Lernen und Erinnern spielt.
Für seine Leistung erhielt Kandel im Jahr 2000 gemeinsam mit Arvid Calsson und Paul Greengard den Nobelpreis für Medizin. Seit 2007 ist er Kuratoriumsmitglied des Institute of Science and Technology Austria.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nobelpreisträger Eric Kandel wird Ehrenbürger Wiens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen