Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nipplegate in Rio?

Bei ihrem Gang über den Laufsteg während der Modewoche in Rio de Janeiro hat Naomi Campbell tiefe Einblicke gewährt und ihre rechte Brust entblößt.

Die 35-Jährige präsentierte am Mittwochabend im Museum für moderne Kunst der brasilianischen Metropole sechs Kreationen der Herbst-Winter-Kollektion 2005 des Modelabels TNG.

Als sie mit einem weißen, geblümten Kleid und einem hellen Pelz um die Schultern aufmarschierte, verrutschte plötzlich der Träger und eröffnete den Blick auf ihre rechte Brustwarze. Während in den USA die Popsängerin Janet Jackson mit einer ähnlichen Einlage nationale Empörung erregte, „Nipplegate“ heraufbeschwor und 500.000 Dollar Strafe zahlen musste, lächelte Campbell unschuldig in die Kameras und rückte später ihr Kleid zurecht.

Die Modewelt in Rio rätselt seither, ob Zufall oder Absicht im Spiel waren. Die Modefotografen erinnern sich daran, dass die 35-Jährige, die für ihre Temperamentsausbrüche berühmt ist, bereits im vergangenen Jahr auf dem Laufsteg in Sao Paulo eine Brust gezeigt hatte.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Nipplegate in Rio?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.