Nikolauszug des Samariterbundes feiert 20. Jubiläum

Rund 600 Kinder werden vom Nikolauszug von Wien nach St. Pölten gebracht.
Rund 600 Kinder werden vom Nikolauszug von Wien nach St. Pölten gebracht. ©pixabay.com (Sujet)
Der Nikolauszug des Sameriterbundes wird am 30. November zum 20. Mal seine Fahrt antreten. Rund 600 benachteiligte Kinder werden nach St. Pölten gebracht, wo buntes Programm auf sie wartet.

Am 30. November wird der Nikolauszug des Samariterbundes bereits zum 20. Mal unterwegs sein. Hunderte sozial benachteiligte Kinder dürfen sich auf ein Adventwochenende voller Weihnachtszauber und Spaß freuen. Heuer wird es für rund 600 Kinder nach St. Pölten gehen. Dort wartet umfangreiches Programm auf die Kinder.

Nikolauszug fährt von Wien nach St. Pölten

Um 11 Uhr wird am 30. November die feierliche Verabschiedung des Nikolauszugs am Westbahnhof, Gleis 9, stattfinden. Um 12.08 Uhr wird der Sonderzug in St. Pölten eintreffen.

"Danke an alle, die es auch 2019 ermöglichen, dass hunderte Kinder aus ganz Österreich ein unvergessliches Adventwochenende verbringen können. Seit 1999 engagiert sich der Samariterbund mit dem Nikolauszug für Kinder, die aus schwierigen sozialen Verhältnissen kommen oder körperlich oder geistig beeinträchtigt sind. Uns ist es wichtig, dass diese Kinder zumindest einmal im Jahr Aufmerksamkeit erfahren und im Mittelpunkt stehen", sagt LH-Stv. ASBÖ-Präsident Franz Schnabl.

Die ÖBB stellen auch in diesem Jahr erneut einen Sonderzug und Gratistickets für die Fahrt zur Verfügung. "Bei den ÖBB schreiben wir Menschlichkeit groß. Es ist uns daher ein besonderes Anliegen, den Kindern mit dem Nikolauszug die Fahrt in ihr Adventwochenende zu ermöglichen", so Michael Elsner, niederösterreichischer Regionalmanager der ÖBB-Personenverkehr AG.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nikolauszug des Samariterbundes feiert 20. Jubiläum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen