Nikolaus Rosenauer ist neuer Rapid-Vizepräsident

An der Spitze von Rapid hat es einen Wechsel gegeben.
An der Spitze von Rapid hat es einen Wechsel gegeben. ©APA
Christoph Peschek ist nicht mehr Vizepräsident des SK Rapid Wien. Er legte sein Amt zurück, Nikolaus Rosenauer übernimmt dieses.
Peschek wird Geschäftsführer

Christoph Peschek hat nach seinem Amtsantritt als Rapid-Geschäftsführer wie angekündigt seine Funktion als Vizepräsident zurückgelegt und scheidet aus dem Präsidium des Fußball-Rekordmeisters aus. Die Nachfolge als Vizepräsident übernimmt Club-Jurist Nikolaus Rosenauer.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Nikolaus Rosenauer ist neuer Rapid-Vizepräsident
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen