Niederösterreich: Kärntner nach Unfall wiederbelebt

Ein Kärntner ist nach Verkehrsunfall in Niederösterreich reanimiert und ins Krankenhaus geflogen worden
Ein Kärntner ist nach Verkehrsunfall in Niederösterreich reanimiert und ins Krankenhaus geflogen worden ©APA/ROBERT JAEGER (Symbolbild)
Ein Kärntner ist am Montag nach einem Verkehrsunfall auf der Nord/Weinviertel Autobahn (A5) wiederbelebt worden.

Der 61-jährige Kärntner dürfte auf der Nord/Weinviertel Autobahn (A5) bei Poysdorf (Bezirk Mistelbach) mit seinem Wagen von der Straße abgekommen sein, berichtete die Polizei am Dienstag per Aussendung.

Kärntner von anderen Lenkern wiederbelebt

Nachkommende Lenker und ein Polizist führten eine Herzdruckmassage durch, bis Rettung und Notarzt eintrafen. Der Mann wurde in die Klinik Floridsdorf nach Wien geflogen.

Der 61-Jährige aus dem Bezirk Wolfsberg "befindet sich dank dem beherzten Einschreiten aller Beteiligten zurzeit außer Lebensgefahr", teilte die Exekutive mit. Die Ursache für den Unfall auf der Fahrbahn Richtung Tschechien war vorerst unbekannt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Niederösterreich: Kärntner nach Unfall wiederbelebt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen