Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Corona-Fälle in Niederösterreich

Die Cluster in Niederösterreich sind weiter gewachsen.
Die Cluster in Niederösterreich sind weiter gewachsen. ©APA/HANS PUNZ
Am Mittwoch wurden weitere Fälle bei den niederösterreichischen Clustern vermeldet. Insgesamt sind in Niederösterreich 22.841 Personen in Quarantäne.

In den niederösterreichischen Coronavirus-Clustern sind am Mittwoch weitere Fälle gemeldet worden. So stieg die Zahl der Erkrankten in Verbindung mit dem Stadtheim Wiener Neustadt auf insgesamt 80, teilte ein Sprecher von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) mit. Rund um ein Pflege- und Betreuungszentrum (PBZ) in St. Peter in der Au (Bezirk Amstetten) wurden nun 76 Infizierte vermeldet.

Hier gab es neue Corona-Fälle

In den vergangenen Tagen kletterte die Gesamtzahl der Ansteckungen mit Bezug zu einem Seniorenheim in Ternitz (Bezirk Neunkirchen) um 30 auf 66 an. Der Häufungsfall mit Verbindung zu dem Zentrallager einer Lebensmittelkette in St. Pölten wies insgesamt 52 Infektionen auf, zehn seit dem Wochenende. Rund um ein Reha-Zentrum in Moorbad Harbach (Bezirk Gmünd) wurden 23 Erkrankte gemeldet. Eine Pflegeeinrichtung in Hochegg (Bezirk Neunkirchen) verzeichnete 19 Fälle.

Im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen (EAST-Ost) im Bezirk Baden wurden aktuell 43 Covid-19-Patienten gezählt, hieß es aus dem Büro von Königsberger-Ludwig. Auch das Rückreisezentrum Schwechat (Bezirk Bruck an der Leitha) vermeldete 16 Ansteckungen. Im Missionshaus St. Gabriel in Maria Enzersdorf (Bezirk Mödling) stieg die Zahl der Infizierten auf zehn an.

Das Militärkommando Niederösterreich registrierte in den 20 Garnisonen im Bundesland insgesamt 36 Erkrankte. Diese seien allesamt in Heimabsonderung. Es befanden sich laut dem Sprecher keine kompletten Kasernen unter Quarantäne.

22.841 Personen in Niederösterreich in Quarantäne

In Niederösterreich waren insgesamt 22.841 Personen in Absonderung, berichtete der Sprecher der Landesrätin. Die Reproduktionszahl im Bundesland hatte sich am (gestrigen) Dienstag auf 1,45 belaufen.

Sechs Todesfälle in niederösterreichischen Spitälern

In niederösterreichischen Krankenhäusern sind nach Angaben der Landesgesundheitsagentur vom Mittwoch sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Laut Sprecher Bernhard Jany starben vier Frauen und zwei Männer.

Es handelte sich demnach um eine 78-Jährige in Waidhofen a.d. Ybbs, eine 83-Jährige in Baden, eine 88-Jährige in Mödling und eine 89-Jährige in Lilienfeld sowie um einen 86- und 96-Jährigen in Melk. Die Gesamtzahl der Covid-19-Toten in den Spitälern im Bundesland ist auf 188 gestiegen. Allein seit Montag vergangener Woche sind 48 Todesfälle zu beklagen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Neue Corona-Fälle in Niederösterreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen