Niederösterreich: Vier teils Schwerverletzte nach Überholmanöver

Vier Personen wurden bei dem Unfall im niederösterreichischen Bezirk Krems-Land teils schwer verletzt.
Vier Personen wurden bei dem Unfall im niederösterreichischen Bezirk Krems-Land teils schwer verletzt. ©APA (Sujet)
Freitagabend wurden vier Menschen bei einem PKW-Zusammenstoß in Droß im niederösterreichischen Bezirk Krems-Land verletzt.

Ein 30-Jähriger, der mit einem 53-Jährigen unterwegs war, kollidierte bei einem Überholvorgang auf der B 37 seitlich mit dem Wagen eines 36-Jährigen. Beide Autos gerieten ins Schleudern und blieben in einem Acker stehen. Die drei Männer wurden laut Polizei schwer verletzt. Die 29-jährige Beifahrerin des 36-Jährigen erlitt leichte Blessuren. Zwei Hubschrauber standen im Einsatz.

Der 30-jährige Ungar aus dem Bezirk Gmünd soll beim Überholen über eine Sperrfläche gefahren und teilweise in den Gegenverkehrsbereich gekommen sein, teilte die Exekutive am Montag in einer Aussendung mit. Als er sein Auto aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeuges wieder nach rechts lenkte, kam es zur Kollision mit dem Pkw des 36-Jährigen, der ebenfalls Richtung Krems unterwegs war. Der 30-Jährige wurde vom Notarzthubschrauber "Christophorus 9" ins Wiener AKH geflogen, der 36-Jährige wurde von "Christophorus 15" in das Unfallkrankenhaus Meidling nach Wien transportiert. Der 53-Jährige und die Frau wurden ins Universitätsklinikum Krems gefahren.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Niederösterreich: Vier teils Schwerverletzte nach Überholmanöver
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen