AA

Niederösterreich: Tödlicher Unfall bei Sanierung einer Kletterroute

Mit einem Hubschrauber wurde die Leiche des Verunglückten geborgen.
Mit einem Hubschrauber wurde die Leiche des Verunglückten geborgen. ©APA (Symbolbild)
Beim Sanieren einer alten Kletterroute in Niederösterreich ist ein 66-jähriger Mann abgestürzt. Er verunglückte tödlich.

Die Leiche des Mannes wurde am Samstagnachmittag von zwei Kletterern auf dem Gösing (Gemeinde Sieding) entdeckt. Der 66-Jährige ist laut Landespolizeidirektion Niederösterreich innerhalb der letzten vier Tage aus noch unbekannter Ursache etwa 150 Höhenmeter abgestürzt, wobei er tödliche Verletzungen erlitt. Seine Leiche wurde von der Bergrettung Puchberg/Schneeberg mit einem Hubschrauber des Innenministeriums geborgen. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Niederösterreich: Tödlicher Unfall bei Sanierung einer Kletterroute
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen