Niederösterreich: Streufahrzeug landete in Bachbett

Die Feuerwehr befreite den verletzten Streufahrzeug-Lenker.
Die Feuerwehr befreite den verletzten Streufahrzeug-Lenker. ©APA (Sujet)
In der Nacht auf Dienstag ist auf der L92 in Randegg, im niederösterreichischen Bezirk Scheibbs, ein Streufahrzeug in einem Bachbett gelandet. Grund dafür war laut Polizei wohl die Glätte.

Ereignet hatte sich der Unfall am Dienstag gegen 3.45 Uhr. Der Chauffeur aus dem Bezirk Amstetten machte danach auf sich aufmerksam, indem er die Hupe über längere Zeit hinweg betätigte. Anrainer hörten das Geräusch und setzten die Rettungskette in Gang. Der 54-Jährige wurde schließlich von Feuerwehrleuten aus dem Schwerfahrzeug befreit. Er erlitt Verletzungen und wurde in das Landesklinikum Amstetten gebracht.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Niederösterreich: Streufahrzeug landete in Bachbett
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen