AA

Niederösterreich: St. Pölten bekommt neue Schutzzone

Die Schutzzone befindet sich im gekennzeichneten Bereich.
Die Schutzzone befindet sich im gekennzeichneten Bereich. ©LPD NÖ
Ab 1. November gibt es im Stadtgebiet St. Pölten die "Schutzzone Sparkassenpark". Sie ist bis zum 21. Dezember gültig .

Die von 1. November bis 21. Dezember geltende “Schutzzone Sparkassenpark” im Stadtgebiet von St.Pölten erfolgt zum Schutz von Minderjährigen. Besonders jene sollen geschützt werden, die von strafbaren Handlungen mit Suchtmitteln nach dem Verbotsgesetz und dem Strafgesetzbuch bedroht sind.

Verstärkter Polizeieinsatz in der Schutzzone

Neben der schon jetzt regelmäßigen Präsenz der Polizei werden nun auch verstärkt die Beamten des Stadtpolizeikommandos St. Pölten in der Schutzzone unterwegs sein. Die Beamten sind aufgrund des Sicherheitspolizeigesetzes bemächtigt, bei bestimmten Umständen Menschen nicht in die Schutzzone zu lassen und diese wenn nötig auch wegzuweisen. Wer trotz eines Betretungsverbotes in die Schutzzone eindringt, begeht damit eine Verwaltungsübertretung. Diese kostet den Beschuldigten bis zu 500 Euro oder eine Freiheitsstrafe von ein bis zwei Wochen, falls das Geld nicht aufgebracht werden kann.

(Red)

 

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Niederösterreich: St. Pölten bekommt neue Schutzzone
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen