Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Niederösterreich: Feuerwehr rettet Marder von gefrorenem Speicherteich

Zwei Stunden war die Feuerwehr im Einsatz, um dem Mader zu helfen.
Zwei Stunden war die Feuerwehr im Einsatz, um dem Mader zu helfen. ©Einsatzdoku
Im Bezirk Neunkirchen (Niederösterreich) ist es am Samstag zu einer ungewöhnlichen Tierrettung gekommen: Einem Marder gelang es nicht, die Eisfläche eines Speicherteichs der Bergbahnen zu verlassen. Passanten alarmierten die Feuerwehr und diese leistete Hilfe.
Feuerwehr rettet Marder

“Dass die Feuerwehr ein Herz für Tiere hat, bewies eine nicht alltägliche Tierrettung am Samstagnachmittag am Semmering”, meinten die Einsatzkräfte später.

Marder flüchtete nach Feuerwehreinsatz

Aufmerksame Passanten hatten am Samstagnachmittag in einem Speicherteich der Bergbahnen einen Marder bemerkt, der sich auf der Eisfläche befand. Dem Tier gelang es aus eigener Kraft nicht, den vereisten Rand des Teiches zu überwinden. Die alarmierte Feuerwehr Semmering errichtete mit Hilfe eines Pisten-Absperrnetzes dem Marder eine “Aufstiegshilfe”. Nach einem zweistündigen Feuerwehreinsatz gelang dem Mader erfolgreich die Flucht.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Niederösterreich: Feuerwehr rettet Marder von gefrorenem Speicherteich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen