Niederösterreich: Diensthund entlarvt Asylwerber als Drogendealer

Gruppeninspektor Dieter E. mit Polizeidiensthund Koko of Flying Porkies.
Gruppeninspektor Dieter E. mit Polizeidiensthund Koko of Flying Porkies. ©LPD NÖ
Bei einer fremdenpolizeilichen Kontrolle konnten zwei mutmaßliche Drogendealer entlarvt werden. In ihrer Unterkunft wurden 14 Gramm Cannabiskraut gefunden, im Außenbereich weitere 82 Gramm.

Die Exekutive ist am Dienstag im Rahmen von fremdenpolizeilichen Kontrollen zwischen 8 und 10 Uhr in Markt Piesting (Bezirk Wiener Neustadt-Land) zwei mutmaßlichen Drogenhändlern auf die Schliche gekommen. Ein Diensthund entdeckte 14 Gramm Cannabiskraut in einer Unterkunft von zwei Asylwerbern, im Außenbereich spürte er weitere 82 Gramm auf. Die beiden Afghanen wurden angezeigt, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Diensthund entlarvt die Drogendealer

Die Männer im Alter von 21 und 27 Jahren gaben der Aussendung zufolge zu, 860 Gramm Cannabiskraut erworben und davon mindestens 430 Gramm verkauft zu haben. Das Duo wurde der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt. Die Ermittlungen zu den Abnehmern werden fortgesetzt, hieß es. Unterstützt wurden die Beamten bei den Kontrollen durch das Tier namens “Koko of Flying Porkies” der Polizeidiensthundeinspektion Guntersdorf (Bezirk Hollabrunn). Die Ermittlungen werden noch fortgesetzt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Niederösterreich: Diensthund entlarvt Asylwerber als Drogendealer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen