Niederösterreich: A21 nach nächtlichem Unfall bei Heiligenkreuz gesperrt

In der nacht wurde eine Person bei einem Unfall auf der A21 verletzt.
In der nacht wurde eine Person bei einem Unfall auf der A21 verletzt. ©APA (Symbolbild)
Die Außenring Autobahn (A 21) ist nach einem Verkehrsunfall in der Nacht auf Sonntag in Richtung Wien für rund eine Stunde gesperrt gewesen. Eine Person wurde verletzt, nachdem ein Klein-Lkw mit einem Auto auf einem Anhänger und ein Pkw zusammenstießen.

Ein Sattelzug mit einem 57-Jährigen am Steuer war der Polizei zufolge gegen 4.30 Uhr auf einen Klein-Lkw eines 51 jährigen ungarischen Lenkers aufgefahren, der einen Pkw auf einem Anhänger geladen hatte. Durch den Aufprall wurde der transportierte Wagen auf die Fahrbahn geschleudert, gegen den in der Folge ein weiterer ungarischer Autofahrer (28) krachte.

Die Lenker des Lkws und des Klein-Lkws blieben bei dem Unfall unversehrt. Der leicht verletzte 28-Jährige wurde ins Landesklinikum Mödling eingeliefert. Alle vier Kfz wurden derart stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrtüchtig waren, so die Polizei. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Niederösterreich: A21 nach nächtlichem Unfall bei Heiligenkreuz gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen