Nicole Kidman liebt Filme um ihrer selbst Willen

Sie liebt es Geschichten zu erzählen
Sie liebt es Geschichten zu erzählen ©EPA
Kino-Liebling Nicole Kidman will sich nicht um Besucherzahlen kümmern. Sie macht Filme, weil sie es liebt, Geschichten zu erzählen.
Music Awards 2009: Kidman
Bilder: Nicole Kidman 2009

Pfeif auf Kasseneinnahmen, Besucherzahlen und Box-Office: Star-Aktrice Nicole Kidman (42) steht Avantgarde-Filme statt auf Blockbuster.
Die Hollywood-Beauty denkt nicht darüber nach, wie erfolgreich ein Film an der Kinokasse sein wird, wenn sie eine Rolle annimmt – es ist der künstlerische Wert, den die Schauspielerin sucht.

“Ich habe einen sehr avantgardistischen Geschmack – da zieht es mich einfach hin”, erklärte die Oscar-Gewinnerin nun. “Manchmal bedeutet das, an winzigen, oftmals ungehörten künstlerischen Projekten zu arbeiten, manchmal bedeutete das, mit Leuten wie Baz Luhrmann an Filmen wie ‘Australia’ oder Moulin Rouge!’ zu arbeiten, die große, mutige, epische Statements machen.”

Ihren Hang zu Ungewöhnlichem schreibt die schöne Darstellerin übrigens ihrer Erziehung zu. Ihre Eltern lehrten die junge Kidman, sich für Kunst zu interessieren, um ihr zu beweisen, das sie alles in ihrem Leben erreiche könne.

“Ich wurde mit Kunst und Literatur erzogen”, bestätige die Blondine. “Wo ich also Erfolg sehe, ist ziemlich anders, als das die meisten Leute sehen. Ich mache Filme, die nicht jedermanns Geschmack sind, ich sehe das. Aber so bin ich nun mal. Wäre ich Malerin, würde ich sicher nicht für die Massen malen.”

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Nicole Kidman liebt Filme um ihrer selbst Willen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen