Nicht vergessen: Uhren umstellen!

Sonntag früh geht die Sommerzeit zu Ende, danach gilt EU-weit wieder die Mitteleuropäische Zeit (MEZ), umgangssprachlich als Winterzeit bekannt. Stadtreporter Video  

Bei dem nächtlichen Wechsel werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt, statt 03.00 Uhr wird es ein zweites Mal 02.00 Uhr. Die Stunde zwischen 02.00 Uhr und 03.00 Uhr gibt es also doppelt und der kommende Sonntag hat folglich 25 Stunden.

Für die meisten Menschen bedeutet die Umstellung, dass sie eine Stunde länger schlafen können. Bis sich die innere Uhr aber auf den neuen Tagesrhythmus einpendelt, können einige Tage vergehen. Selbst eine Zeitumstellung von 60 Minuten kann Müdigkeit, Verdauungs-, Einschlaf- oder Durchschlafstörungen hervorrufen – ein Mini-Jetlag sozusagen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nicht vergessen: Uhren umstellen!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen