Nicht jede(r) liebt den Muttertag

Für einen von drei Österreichern ist der kommende Sonntag nichts Besonderes: Den Muttertag verbringen sie so, wie jeden anderen Tag auch. Und nicht wenige sogar genervt vom Trubel.

Kurioserweise haben vor allem Frauen diese Einstellung, wie aus einer am Donnerstag publizierten Studie des Meinungsforschungsinstituts MAKAM hervorgeht. Knapp zwei Drittel sehen darin hingegen einen Ehrentag und haben vor, ihre Mamas hochleben zu lassen.

Eine lästige Verpflichtung ist der Muttertag für jeden zehnten Österreicher. Zwei Drittel erkennen darin auch einen Feiertag und Profitbringer für Blumenhandel und Gastronomie – viele kaufen aber trotzdem ein Geschenk. Etwa die Hälfte der rund 500 Befragten ab 15 Jahren nutzt den Anlass, um Familie und Verwandte zu treffen. Die Umfrage wurde im April und Mai telefonisch durchgeführt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nicht jede(r) liebt den Muttertag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen