Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nicht anklicken! Falsche Mails vom AMS im Umlauf

Die Mail haben meistens den Betreff "Kurzarbeit".
Die Mail haben meistens den Betreff "Kurzarbeit". ©APA
Mit falschen Mails vom AMS versuchen Betrüger die Daten von Österreichern zu stehlen. Das Arbeitsmarktservice rät, am besten nicht auf die Nachrichten zu klicken.

Derzeit sind betrügerische Phishing-Mails mit Anhang im Umlauf, die mit echt anmutenden Bildern und Textteilen vorgeben, vom Arbeitsmarktservice (AMS) zu stammen. Der Großteil der Mails betrifft die Kurzarbeit und deren Abrechnung. Es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass sich Mails auch auf andere Bereiche und Tätigkeiten des AMS beziehen.

AMS-E-Mails: Betrüger wollen Daten klauen

Der vertrauenserweckende Eindruck und die Namensgebung des Anhangs sollen zum Anklicken verleiten, womit Kriminelle Zugriff auf Endgerät und Daten der Userinnen und User erhalten können. Das AMS ersucht, die Mails sofort zu löschen. Im Zweifelsfall soll Rücksprache mit der zuständigen Beraterin oder dem zuständigen Berater gehalten werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nicht anklicken! Falsche Mails vom AMS im Umlauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen