Nicht angeschnallt: Frau bei Verkehrsunfall in NÖ tödlich verunglückt

Die Frau war nicht angeschnallt und wurde bei dem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert.
Die Frau war nicht angeschnallt und wurde bei dem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert. ©bilderbox.com (Sujet)
Eine 33-Jährige verunglückte bei einem Verkehrsunfall in NÖ tödlich, da sie nicht angeschnallt war.

Ein tödlicher Unfall hat sich im Gemeindegebiet von Raasdorf, Bezirk Gänserndorf, ereignet. Ein 44-jähriger Mann aus Wien kam nach einer lang gezogenen Doppelkurve auf der Landesstraße 2 ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Schwerer Verkehrsunfall in NÖ: Frau tödlich verunglückt

Seine 33-jährige Beifahrerin hatte sich offenbar nicht angeschnallt. Sie wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Der 44-jährige war dagegen angegurtet, wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte. Er wurde schwer verletzt und mittels Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Wien-Meidling geflogen. Verletzt wurde außerdem ein polnischer Staatsbürger.

Das Fahrzeug des Wieners war gegen den Pkw des Polen geprallt und hatte danach noch einen dahinter fahrenden Rettungswagen gestreift. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Das Einsatzfahrzeug wurde leicht beschädigt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Nicht angeschnallt: Frau bei Verkehrsunfall in NÖ tödlich verunglückt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen