Nicholas Cage in Wien: "Menschenhandel nicht tolerieren"

Cage trat am Dienstag in Wien auf.
Cage trat am Dienstag in Wien auf. ©AP (Sujet)
Nicht als Action-Held, sondern als UN-Sonderbotschafters für Globales Recht trat Schauspieler Nicholas Cage am Dienstagabend in Wien auf. In seiner Rede rief er zum Kampf gegen den weltweiten Menschenhandel auf.
Cage kommt nach Wien
2008 bei Dreh in Wien

Wie berichtet befindet sich Hollywood-Star Nicolas Cage auf Wien-Besuch.

Der Oscar-Preisträger (“Leaving Las Vegas”) war auf Einladung des in Teheran geborenen Wiener Teppichhändlers Ali Rahimi in die Donaumetropole gekommen. Der rührige Unternehmer hatte schon zahlreiche Charity-Events mit hochkarätigen Gästen veranstaltet. So durfte Rahimi in den vergangenen Jahren den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton oder auch Hollywood-Star Sean Penn begrüßen. Auch Cage folgte nun seinem Ruf und forderte in dessen Teppichgeschäft in der Spiegelgasse noch mehr Unterstützung im Kampf gegen “Human Trafficking”.

Nicholas Cage gegen Menschenhandel

“In einer globalen Gesellschaft dürfen wir es nicht tolerieren, dass Menschen als Ware gehandelt werden. Wir können nicht für eine bessere Welt und für die Rechte ihrer Bewohner kämpfen, wenn wir unserer eigenen Spezies erlauben zu betrügen, zu missbrauchen und brutal auszubeuten. Wir können nicht stumm zuschauen, während Menschen über den gesamten Planeten verschifft und gehandelt werden. Personen ohne Dokumente, ohne Rechte und ohne Würde benötigen spezielle Hilfe. Sie müssen die Chance bekommen, ihr Leben Stück für Stück wieder aufzubauen”, sagte Cage.

Charity-Event in Wien

Als weiterer Höhepunkt des Abends wurde die Versteigerung des “Heart Carpets” angekündigt, eines weißen Teppichs, den ein großes blaues Herz ziert. Um wie viel Euro das Textil unter den Hammer kam, stand am Ende des offiziellen Teils der Veranstaltung noch nicht fest. Unter den – hoffentlich zahlungsfreudigen – Gästen tummelten sich unter anderem Ski-Legende Karl Schranz, ORF-General Alexander Wrabetz und Life-Ball-Organisator Gery Keszler. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nicholas Cage in Wien: "Menschenhandel nicht tolerieren"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen