Nias Blitzdiät!

Eine seiner größten Leidenschaften ist: Wurstsemmeln essen! Wie Michael Niavarani es dennoch schaffte, in kurzer Zeit zehn Kilo abzuspecken, das verriet der Kabarettist dem Seitenblicke Magazin.

Da haben wir aber schön geschaut ? neulich im Stadttheater Berndorf. Als nämlich Michael Niavarani die Bühne betrat und nicht, wie sonst, eher erklomm. Viel schlanker ist er geworden. Sieht man im Gesicht (viel markanter) und am Bauch (weniger markant).

Wie das?! “Ganz einfach! Ich habe zurzeit wahnsinnig viel Stress”, erzählt er bei einem Kaffeeplauscherl in seinem zweiten Wohnzimmer, dem Wiener Café Engländer, wenige Tage später, “und statt wie früher zehn Wurstsemmeln am Tag, komm ich jetzt grade mal dazu, eine einzige zu essen.? Aha. Die “Friss ein Zehntel!-Diät, quasi. Oder wie? “Im Ernst”, sagt er, “diese Fahrerei zwischen Wien und Berndorf, meine anderen Vorstellungen sowie mein Buchprojekt ? das zehrt!”

Da geht noch mehr!

Bitte verstehen Sie ihn nicht falsch: Er liebt es, neuerdings Intendant der Festspiele in Berndorf zu sein, und sein ebendort aufgeführtes Stück “Das (perfekte) Desaster-Dinner” mit Bernhard Murg und Berit Glaser ist der Hit. Allein, stressig ist es halt, das Ganze. Nichtsdestotrotz scheint Nia jetzt erst so richtig auf den Geschmack gekommen zu sein: “Ich will noch ein bissi mehr abnehmen.”

Wieviele Kilos noch purzeln sollen, was Nia von herkömmlichen Diäten hält und warum sein derzeitiges Durchhaltevermögen schon bald auf eine harte Probe gestellt werden wird, das erfahren Sie im neuen Seitenblicke Magazin 32/11. Jetzt überall, wo es Zeitschriften gibt – und in jeder BIPA-Filiale.

(Isabella Großschopf/Fotos: S. Stars; A. Tischler, www.viennapress.at)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen