New York feiert seinen 400. Geburtstag

Niederländisch-amerikanische Beziehungen
Niederländisch-amerikanische Beziehungen ©APA (epa)
Mit 21 Böllerschüssen sind die Feiern zum 400. Geburtstag New Yorks eingeläutet worden. Der niederländische Kronprinz Willem-Alexander und seine Frau Maxima erinnerten am Dienstag gemeinsam mit US-Außenministerin Hillary Clinton und Bürgermeister Michael Bloomberg an die Ankunft der Holländer vor der Insel, die die Lenape-Indianer damals "Mannahata" nannten.

New York sei auf den Werten der holländisch-amerikanischen Pioniere erbaut, einschließlich der Liebe zur Freiheit, sagte der Kronprinz nach einem Bericht des TV-Senders CBS. Zur Eröffnung der Jubiläumswoche “NY400” segelte eine Flotte historischer Schoner den Hudson River hoch – unter ihnen mehrere Nachbildungen des Dreimasters “Halve Maen” (Halbmond), mit dem der Niederländer Henry Hudson am 11. September 1609 vor der Insel aufgekreuzt war.

Das Amsterdamer Rijksmuseum hat zu den Feierlichkeiten einen seiner größten Schätze, Jan Vermeers “Milchmagd”, an das New Yorker Metropolitan Museum of Art ausgeliehen. Außerdem gibt es ein reiches Kultur- und Festprogramm.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • New York feiert seinen 400. Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen