Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neureuther beim Kaiser: Wie oft hat Hirscher "eingefädelt?"

Neureuther beim Kaiser: Wie oft hat Hirscher "eingefädelt"?
Neureuther beim Kaiser: Wie oft hat Hirscher "eingefädelt"? ©APA
Felix Neureuther hat eine Audienz beim "österreichischen Kaiser". Und natürlich geht es dabei vor allem um Marcel Hirscher. Wie oft der wohl "eingefädelt" hat?
Skistar Felix Neureuther
Marcel Hirschers Karriere in Bildern
Wenn Felix Neureuther Rainer Pariasek interviewt
Hirscher: "Morddrohungen gegen meine ganze Familie"
Das sagt Felix Neureuther zum Hirscher-Rücktritt

"Nun Majestät. Im Sport heißt es ja gewöhnlicherweise: Wer kein Österreicher ist, ist ein Feind!",so Obersthofmeister Seyffenstein.
Der Kaiser schaut kritisch.
"In diesem Fall stimmt es aber nicht, denn es ist ein ausgesprochener Freund der Österreicher", fährt er fort.
Und dann verkündet er: "Der ehemalige Weltcup-Skirennläufer Felix Neureuther!"

Audienz beim Kaiser

Felix Neureuther war zur Audienz beim "Kaiser". Ein satirisches Format - Robert Palfrader spielt "Robert Heinrich I.", einen österreichischen Kaiser, der, von der österreichischen Politik enttäuscht, den Glanz monarchischer Zeiten in die Moderne übersetzen möchte.

Und der erste Gag folgt auf dem "Fuß". Der Kaiser thront über Neureuther, sieht auf ihn herab, hinunter bis zu den weißen Schuhen und kommentiert: "Weiße Schuhe hat er heute angezogen ..." Pause. "Kann er sich noch nicht trennen vom Schnee?"

Was folgt sind 19 Minuten voller Lacher und unzählige Verweise auf die sportliche Rivalität zu Marcel Hirscher. Als "seine Majestät" und Neureuther ein Bier hinunterstürzen, ruft der Kaiser am Ende aus: "Erster!" - und sagt süffisant:"Schon wieder von einem Österreicher geschlagen, he?"

Wie oft Hirscher "eingefädelt" hat

Das Highlight: Auf die harmlose Frage nach dem Nachwuchs - Neureuther ist Vater einer zweijährigen Tochter und eines Sohnes - folgt eine Bemerkung des Kaisers:

"Endlich einmal was, wo er schneller ist als der Hirscher!" Und dann zweideutig weiter: "Er kann ja den Hirscher trainieren. Nein, wir wollen nicht, dass er dort Vorläufer ist ..."

Neureuther grinst: "Ja des wa zach. Bist du narrisch ..."
Der Kaiser antwortet gleich im Wiener Dialekt: "Na so schiach ist die Oide vom Hirscher dann auch wieder ned."
Das Publikum lacht. Und Neureuther leise: "So war´s nicht gemeint."
"Das ist eine schöne Frau, die Frau Hirscher. Was heißt zach?"
"Nicht in der Richtung zach ...", versucht Neureuther zu retten."Der hat ja auch schon Nachwuchs, der weiß schon wie´s geht."
Palfrader hakt nach: "Hat er schon eingefädelt?"
"Sozusagen, das hat er aber in seiner aktiven Karriere viel zu wenig gemacht. Deswegen hat er - "
"Wieso weiß er das? Wieso weiß er, wie oft der Hirscher eingefädelt hat. Also jetzt nicht im Sinne vom Skisport - Woher will er das wissen?", fragt der Kaiser.


Gelächter im Prunksaal. Und der Kaiser schaut in die Runde. "Er schneidet hier ganz komische Themen an. Wir wollten hier eigentlich nur über Skifahren reden ..."
Neureuther grinst: "Und dann gehts schon ums Einfädeln. Wo ist eigentlich die Augenweide, apropos?"
Palfrader weiß nicht, was er sagen soll. Das Publikum lacht. "Bekommt ihm das Salzburger Bier nicht?"
"Ich habe in meinem Leben schon genug eingefädelt ...", so Neureuther.

Natürlich ging es auch um die Laudatio Neureuthers auf Marcel Hirscher zum "Sportler des Jahres 2019".

Neureuther als "Schlager-Star"

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Neureuther beim Kaiser: Wie oft hat Hirscher "eingefädelt?"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen