Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuregelung: Wiener Hundebesitzer müssen Sachkundenachweis liefern

©pixabay.com (Sujet)
Hundehalter aufgepasst: Wer künftig in Wien einen Hund halten will, der muss ab 1. Juli einen Sachkundekurs absolvieren und bei der Anmeldung des Tieres den entsprechenden Nachweis vorlegen.
Strengere Regeln für Halter
Sima will "Listenhunde" verbannen

Ausgenommen davon sind jene Besitzer, die in den zwei Jahren zuvor bereits einen Hund gehalten haben. Am Mittwoch wurden nähere Details zur Neuerung präsentiert. Die Maßnahme soll in einem Jahr evaluiert werden.

Hundehalter-Kurs dauert mindestens vier Stunden

Künftig müssen potenzielle Hundebesitzer einen mindestens vierstündigen Kurs absolvieren, in dem Grundkenntnisse über die Anschaffung, Haltung, Pflege und Erziehung der Tiere sowie auch rechtliche Bestimmungen vermittelt werden. Die Kursgebühr beträgt 40 Euro. Die Einheiten werden nur von "autorisierten Hunde-Experten" angeboten, hieß es.

Sachkundenachweis: Maßnahme zur Bewusstseinsbildung

Informationen zu den Kursorten und Kontaktdaten der Vortragenden gibt es auf der dazugehörigen Website nachzulesen. Die für Tierschutz zuständige Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) beruhigte außerdem: "Es gibt keine Prüfung am Schluss." Vielmehr gehe es bei der Maßnahme um Bewusstseinsbildung: "Es geht darum, zukünftige Hundebesitzer darauf vorzubereiten, was auf sie zukommt." Auch in anderen Bundesländern wie der Steiermark oder Oberösterreich funktioniere die Maßnahme sehr gut, wurde heute verwiesen.

Zufrieden ist auch der grüne Koalitionspartner. Deren Tierschutzsprecher Rüdiger Maresch sieht damit gewährleistet, "dass Hundehalter die elementaren Kenntnisse zur tiergerechten und sicheren Hundehaltung bekommen, bevor sie einen Hund anschaffen". Aber nicht nur: Es wurde betont, dass die Kurse allen Interessierten offen stehen - also auch jenen, die bereits einen oder auch keinen Hund besitzen.

Ein Zuckerl für Hundekurs-Schnell-Anmelder

Ein Zuckerl gibt es für all jene, die sich besonders schnell zu einem Sachkundekurs anmelden: Die ersten 100 Absolventen, die ihren Nachweis bis 31. Juli erbringen (per Mail an: hunde-kunde@tow-wien.at), erhalten einen Gutschein für die freiwillige Prüfung zum "geprüften Stadthund". Dies ist der frühere "Freiwillige Wiener Hundeführschein". Dabei wird die Großstadttauglichkeit des Mensch-Hund-Gespanns in der Theorie und in der Praxis getestet. Als Belohnung lockt ein Jahr Befreiung von der Hundeabgabe.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neuregelung: Wiener Hundebesitzer müssen Sachkundenachweis liefern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen