Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neun Verbrechen - neun Verdächtige

Es ist wohl das kriminelle Fieber in Wien ausgebrochen, denn insgesamt neun Festnahmen wurden von der Wiener Polizei gestern durchgeführt: Die Delikte sind großteils Einbrüche.

Am gestrigen Tag bzw. in der Nacht auf heute gelang es Beamten der Wiener Polizei, 9 Beschuldigte im Zuge von Sofortfahndungen nach begangenen Einbruchsdiebstählen festzunehmen. Alle Festnahmen erfolgten im Rahmen des Streifendienstes sowie bei Schwerpunktaktionen. Es zeigt dies, dass die seit April laufenden Maßnahmen der Wiener Polizei, die Streifendichte zu erhöhen und zur Ergänzung des Regeldienstes Polizeibeamte mehrmals pro Woche in konzentrierter Form einzusetzen, greifen. Zu den einzelnen Amtshandlungen folgen nachstehend einige Details.

In der Rechberggasse in Wien Favoriten betraten gestern zwei vorerst unbekannte Männer um ca. 12:00 Uhr ein Geschäft. Die mit Schirmkappe und Sonnenbrillen getarnten Personen bedrohten die Angestellte mit einer Gaspistole sowie einem Elektroschocker und forderten die Herausgabe von Bargeld. Nach einem Gerangel mit dem Geschäftsinhaber flüchteten die Unbekannten mit ihrer Beute aus dem Verkaufsraum. Aufgrund von Zeugenaussagen, welche die Männer während ihrer Flucht beobachteten, konnten der 18-jährige Alan M. sowie der 20-jährige Aleksandar V. von Exekutivbeamten in deren Wohnung angetroffen und festgenommen werden.

Ein weiterer Diebstahl wurde von einer 25-Jährigen Frau in Wien Landstraße verübt. Zwei Angestellte eines Geschäftes in der Wassergasse beobachteten Tania V. beim Verstauen diverser Waren in ihrer Handtasche. Als sie den Verkaufsraum verließ, verfolgten die Angestellten die 25-Jährige und hinderten sie, mit den gestohlenen Gegenständen zu flüchten. Es gelang den beiden, Tania V. in das Geschäft zurückzubringen und sie festzuhalten, indem sie die Eingangstüre versperrten.

Um 23:00 Uhr versuchte der 34-jährige Michael M., in ein Kleidergeschäft in Wien Favoriten zu gelangen. Beim Aufbrechen der Eingangstür in der Erlachgasse löste er jedoch einen Alarm aus. Die eintreffenden Exekutivbeamten fanden die aufgebrochene Tür vor und betraten unter Bedachtnahme der Eigensicherung den Verkaufsraum. Im Stiegenhaus des Geschäftes konnten sie durch ein Fenster in einen EDV-Raum einsehen. In dieser Örtlichkeit nahmen sie den 34-Jährigen wahr, der mit diversen Werkzeugen versuchte, einen Tresor aufzubrechen. Michael M. wurde von den Beamten aufgefordert, sich auf den Boden zu legen. Er leistete dieser Aufforderung sofort folge und konnte in weiterer Folge festgenommen werden. Obwohl M. aussagte, den Einbruch alleine verübt zu haben, durchsuchten die Polizeibeamten das gesamte Geschäftslokal auf etwaige weitere Mittäter. Diese Durchsuchung verlief jedoch negativ.

In der Favoritenstraße schlugen zwei Männer im Alter von 23 und 27 Jahren die Glastüre eines Geschäftes mit einem Stein ein. Die Beschuldigten entwendeten diverse Wertgegenstände und flüchteten in die Kolschitzkygasse. Durch eine eingeleitete Sofortfahndung konnten zwei verdächtige Personen von Exekutivbeamten angehalten werden. Im Zuge der Anhaltung wurden Waren, die in dem Geschäft käuflich zu erwerben sind, bei den Männern vorgefunden. Auch diese zwei Beschuldigten wurden von den Beamten festgenommen.

Um 01:25 Uhr beobachtete eine Passantin den 41-jährigen Helmut B. in der Mariahilfer Straße beim Einschlagen einer Auslagenscheibe eines Geschäftes. Sie alarmierte die Polizei und informierte die eintreffenden Exekutivbeamten über die Fluchtrichtung des Beschuldigten. In der Gerstnerstraße konnte eine verdächtige Person angehalten werden, der die gestohlenen Waren des soeben aufgebrochenen Geschäftes bei sich trug.

In der Altmannsdorfer Straße konnte ebenfalls ein Passant einen Einbruch in ein Lokal wahrnehmen. Er beobachtete um 00:30 Uhr zwei Männer, die sich über ein Fenster Zugang zu dem Gasthaus verschaffen wollten. Als die beiden den aufmerksamen Zeugen bemerkten, begaben sie sich auf die Flucht. Die verständigten Polizeibeamten konnten die beiden Beschuldigten in der Nähe des Lokals anhalten und festnehmen.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neun Verbrechen - neun Verdächtige
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen