Neun Festnahmen in Italien wegen Wettskandal

Symbolbild Fu§ballwetten
Symbolbild Fu§ballwetten ©APA (dpa)
Auch Italien wird von einem neuen Manipulations- und Wettskandal erschüttert. Der Präsident des italienischen Fußball-Drittligisten Potenza Calcio, Giuseppe Postiglioni, sowie acht weitere Manager des Vereins und Mitglieder krimineller Organisationen sind am Montag festgenommen worden. Sie werden beschuldigt, Fußballspiele manipuliert und ein illegales Wettsystem aufgebaut zu haben.

Die Ermittlungen betreffen ein Serie B-Match im Jahr 2007/08, sowie sieben Spiele der dritten Liga in der Saison 2008/09. Die Ermittlungen laufen bereits seit mehreren Monaten. Europaweit stehen mehr als 200 Partien unter Manipulationsverdacht, in Deutschland 32 Spiele ab der zweiten Bundesliga abwärts.

Bis zwei Tage vor dem UEFA-Krisenmeeting gab es in Deutschland bisher 15 Haftbefehle. Dem seit Donnerstag in Untersuchungshaft sitzenden Deniz C. wird nach Angaben seines Anwalts gewerbsmäßiger Bandenbetrug in acht Fällen sowie erpresserischer Menschenraub vorgeworfen. Der 30-Jährige aus Herten in Nordrhein-Westfalen soll mit fünf anderen Verdächtigen aus dem Ruhrgebiet auf manipulierte Partien in der Schweiz, Belgien, Türkei und Slowenien gewettet haben.

In der Schweiz ist nach dem Zweitligisten FC Thun, der den Stürmer Omar Faye gesperrt hat, ein weiterer Verein von Ermittlungen betroffen. Der Zweitligist FC Gossau hat seinen Mittelfeldspieler Mario Bigoni suspendiert. Das bestätigte Vereinspräsident Roland Gnägi in der Zeitung “Blick”. Bigoni sei geständig, berichtet die Zeitung. Laut Gnägi hat der 25-Jährige zugegeben, “dass in der letzten Rückrunde bei einem Spiel nicht alles sauber gelaufen” sei.

Dem Zeitungsbericht zufolge hat ein Mitspieler Bigoni mit den Worten angesprochen: “Du, da ist Geld zu verdienen”. Dazu müsse es nur “ein gewisses Resultat” geben. Das sei ja kein Problem, da der FC Gossau ohnehin schon abgestiegen war. Bigoni habe ihm aber nicht gesagt, ob er auf das Angebot eingestiegen sei, sagte Gnägi.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Neun Festnahmen in Italien wegen Wettskandal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen