Neulengbach erreichte Damen-CL-Achtelfinale

Österreichs Frauen-Fußball-Serienmeister SV Neulengbach hat in der Champions League die erste Hürde genommen. Die Niederösterreicherinnen verloren gegen den polnischen Meister Unia Raciborz im Wienerwald-Stadion am Mittwoch vor 650 Zuschauern zwar 0:1 (0:0), schafften aber nach dem 3:1-Auswärtserfolg vor einer Woche mit dem Gesamtscore von 3:2 den Aufstieg ins Achtelfinale.

Dort kommt es für die Truppe von Trainerin Olga Hutter zum Aufeinandertreffen mit dem italienischen Club Torres Calcio Sassari, der nach dem 4:1 im Hinspiel Valur Reykjavik auch auswärts besiegte, diesmal mit 2:1.

Kapitänin Natascha Celouch und Co. stehen damit zum vierten Mal nach 2005, 2007 und 2008 in der Runde der letzten 16, die am 4. (heim) und 11. November ausgetragen wird. “Wir haben heuer eine größere Chance aufzusteigen als in den vergangenen beiden Jahren. Wir dürfen jetzt vom Viertelfinale träumen”, sagte ein zufriedener Neulengbach-Obmann Bruno Mangl der APA.

In einer interessanten Partie waren die Polinnen vor allem vor der Pause klar tonangebend, Neulengbachs Torfrau Jasmin Pfeiler erwischte allerdings einen tollen Tag und brachte die Gäste mehrmals zur Verzweiflung. “Wir hatten eine Torfrau in Überform, sie war die beste Spielerin am Platz und trägt den Hauptanteil am Aufstieg”, lobte Mangl.

In der zweiten Hälfte kontrollierten die Niederösterreicherinnen dann die Partie und der Druck der Polinnen ließ immer mehr nach. Der Siegestreffer gelang den Gästen aber doch noch, in der 69. Minute schoss Agnieszka Winczo zum 1:0-Endstand ein. Der Aufstieg der Österreicherinnen geriet in der Schlussphase aber nicht mehr in Gefahr.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Neulengbach erreichte Damen-CL-Achtelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen