Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neues Tonband von Saddam aufgetaucht

Al Arabiya hat am Mittwoch erneut ein Tonband gesendet, auf dem angeblich die Stimme des entmachteten irakischen Staatschefs Saddam Hussein zu hören sein soll.

In der ausgestrahlten Botschaft werden die Iraker aufgefordert, die Angriffe gegen US-Truppen zu intensivieren. Die Besatzungstruppen werden aufgefordert, das Land sofort zu verlassen.

Die Saddam Hussein zugeschriebene Stimmte hat die USA zum bedingungslosen Abzug aus dem Golfstaat aufgefordert. Zudem müsse „mit allen Mitteln ein heiliger Krieg gegen die dummen Invasoren geführt werden“, sagte die Stimme. Auch sollten die Iraker den „Heiligen Krieg“ gegen die Besatzer mit Geld unterstützen und ihre Rechte einfordern.

In den vergangenen Monaten sind wiederholt Tonbänder aufgetaucht, auf denen sich eine Saddam Hussein zugeschriebene Stimme an das irakische Volk wendet. Der Ex-Präsident befindet sich seit seinem Sturz im April auf der Flucht vor den US-Besatzungstruppen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Neues Tonband von Saddam aufgetaucht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.